GemeindeStiftungKircheVereineKalenderFirmen
Gemeinde Balzheim
Aktionen

Verabschiedung von Rudi Heinz in den Ruhestand


Am 08. Mai 2017 wurde unser Hausmeister Rudi Heinz nach 14-jähriger Tätigkeit als Hausmeister an der Grundschule Balzheim in den Ruhestand verabschiedet. Nach einer wertschätzenden Würdigung des Wirkens von Herrn Heinz durch die Schulleitung, verabschiedeten sich die einzelnen Klassen mit in Reimen verpackten Naturalien. Zum Abschluss wurde in Anerkennung der Verdienste von Herrn Heinz um die Schulgemeinschaft der Grundschule Balzheim vom Elternbeirat die Verleihung des goldenen Heinzelmännchens vorgenommen: "The golden Rudi goes to - Rudi Heinz!" Mit dem Regenbogenlied unseres Chors endete die Feier mit einem weinenden und einem lachenden Auge der Festgäste.

 

 

Einweisung in die Handhabung der neuen Bohrmaschine


Nach längerer "Bohrvakanz" mangels Arbeitsgerät, wurde das Lehrerkollegium nach den Weihnachtsferien vom örtliche Fachmann Herrn Matthias Knecht in die Handhabung der neuen Bohrmaschine eingewiesen. Die Lehrerschaft zeigte sich begeistert ob der vielfältigen Möglichkeiten, die das neue Arbeitsgerät im Kunst- und Werkbereich eröffnet.

Ein besonderes Dankeschön gilt unserem Elternbeiratsvorsitzenden Herrn Joachim Schlichting, der die Beschaffung der Maschine bedarfsorientiert und kompetent in die Wege leitete.

 

 

Scheckübergabe anlässlich unseres Sozialprojekts


Bei unserer letzten Adventsfeier vor Weihnachten stand die Übergabe des Spendenschecks unseres diesjährigen Sozialprojekts "Ethos - open Hands - Hilfe für die rumänische Schule in Craiova" im Mittelpunkt. Übergeordnetes Ziel unserer Spendenaktion war, neben der Auseinandersetzung mit menschlichen Schicksalen, Anliegen, Werten und Begegnungen, den Schulkindern in der rumänischen Stadt Craiova zu einem täglichen Mittagessen und notwendigen Schulmaterialien zu verhelfen.

Das Spendenergebnis unserer schulischen Gemeinschaftsaktion auf dem Weihnachtsmarkt 2016 kann sich sehen lassen. Vielen Dank an alle, die einen Beitrag zu diesem wunderbaren Ergebnis geleistet haben.

 

 

Besuch der Kinderoper Papageno aus Wien


Am 13. Dezember gastierte die Kinderoper Papageno aus Wien mit dem Singspiel "Peter und der Wolf" nach einer musikalischen Erzählung von Sergei Prokofieff in der Stiftungshalle in Oberbalzheim.

Dieses konzertante Hörstück für Orchester und Sprecher wurde mit der Absicht komponiert, Kindern die Instrumente eines Orchesters nahezubringen. Jede Figur ist dabei einem bestimmten Instrument und einem musikalischen Thema zugeordnet. Die märchenhafte Handlung wurde behutsam in Szene gesetzt, um dann den entscheidenden Schritt vom Zuhören zum Mitmachen einzuleiten. Bei der Gestaltung der Handlung wurden pädagogische und altersgerechte Formen hinsichtlich Sprache und Ausdruck berücksichtigt. Durch das aktive Einbeziehen der Kinder in den Handlungsablauf wird aus der Oper für Kinder eine echte Kinderoper.

Wir danken der Imre Freiherr von Palm'schen Stiftung Oberbalzheim für diesen kulturellen, musikalischen Leckerbissen in der Vorweihnachtszeit.

 

 

Weihnachtsmarkt 2016


In diesem Schuljahr fiel die Wahl des Spendenadressaten zum Sozialprojekt der Grundschule auf die Schweizer Einrichtung "Ethos - open hands", die seit Jahren in der Rumänienhilfe aktiv ist und sich um Familien, Kinder und alte Menschen kümmert, die in der Gesellschaft keinen Platz haben.

Vor Ort wurden Schüler und Lehrer über die Situation im rumänischen Craiova und über das Aktionsspektrum von Ethos - open hands anschaulich informiert. Danach wurde die Thematik in den Klassen aufgearbeitet und für die Besucher des Weihnachtsmarktes auf Plakaten dokumentiert.

 

 

Im Rahmen von Kreativ-Workshops wurde von unseren Kindern Teelichte, Ketten, Schlüsselanhänger, Glücksbringer, Bücherwürmer, etc. gefilzt.

 

 

Gemeinsam mit dem Elternbeirat wurden weihnachtliche Kuchen im Glas gebacken, weihnachtlicher Gewürzzucker und Schoko-Crossies hergestellt und zum Verkauf am Förderkreisstand ansprechend angeboten.

 

 

Der Elternbeirat verkaufte erstmals aus unserer wunderschönen neuen Markthütte, die unser Elternbeiratsvorsitzender Joachim Schlichting in vielen Abendarbeitsstunden gebaut hat (Details dazu siehe unter "Aktuelles"), Waffeln, Punsch und Knabberfleisch.

 

 

Unsere Viertklässler gingen wie jedes Jahr mit Sammelbüchsen über den Markt und Familie Schlichting lud zum schon traditionellen Kerzenziehen ein.

 

 

Pädagogische Kreativkurse "Filzen"


Auf Wunsch des Kollegiums konnten wir Dank der Freiherr von Palm'schen Stiftung Oberbalzheim eine Expertin zum Thema "Filzen mit Kindern" in den Unterricht holen. Über den Weg vom Schaf zur Wolle und Begriffe wie Scheren, Kardieren, Walken, etc. wurden unsere Schüler und Schülerinnen von der Expertin Frau Angelika Diepolder im Rahmen von altersangemessenen Workshops an das alte Handwerk des Filzens herangeführt. Jedes Kind durfte sein eigenes Filz-Werkstück herstellen. Die Freude und Motivation war groß, so dass die Produktion ausgeweitet wurde und die gelungenen Werkstück am Förderkreisstand beim diesjährigen Weihnachtsmarkt zum Verkauf angeboten wurden.

 

 

Ergebnisse der Bundesjugendspiele 2016


Am Mittwoch, den 29. Juni 2016, fanden auf dem Schul- und Sportgelände die diesjährigen Bundesjugendspiele der Grundschule Balzheim statt.

Bei angenehmen, sommerlichen Temperaturen starteten die Schülerinnen und Schüler in den leichtathletischen Dreikampf.

Die Ergebnisse können sich, wie in den vergangenen Jahren, sehen lassen.

Wir gratulieren unseren erfolgreichen Leichtathleten und Leichtathletinnen und freuen uns über die hervorragenden Ergebnisse.

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an die fünf Sportmamas - Frau Hieb, Frau Mick, Frau Schlichting, Frau Schopies und Frau Rabus - die uns an den Wettkampfstationen kompetent unterstützt haben.

 

Schulleitung und Lehrerkollegium der Grundschule Balzheim

 

 

 

Schulfest 2016: "Meine Welt, deine Welt, unsere Welt"


So lautet das Jahresthema dieses Schuljahre und das Motto unseres Schulfestes. In einer Zeit, in der die Länder dieser Welt immer enger zusammenrücken, sei es durch den weltweiten Tourismus, durch die zunehmende wirtschaftliche Bedeutung der asiatischen Staaten oder durch die anhaltende Flüchtlingswelle, ist es Herausforderung und Notwendigkeit zugleich, sich anderen Kulturen, Sitten und Gebräuchen anzunähern. Gerade Kindern gelingt dies auf sehr spontane, von Neugier und Interesse geprägte, unvoreingenommene Art und Weise.

Auf einem Jahrmarkt der Nationen konnten die Besucher die Ergebnisse der im Unterricht erarbeiteten Besonderheiten verschiedener Länder an den Marktständen bewundern.

 

 

Die Klasse 1 beschäftigte sich mit Russland
Die Klasse 2 beschäftigte sich mit Südamerika
Die Klasse 3 beschäftigte sich mit Schweden
Die Klasse 4 beschäftigte sich mit China

Was ist naheliegender sich über Essen und Trinken, Spiel und Tanz den Sitten und Gebräuchen dieser Länder zu nähern. In unseren Aktionsblöcken spielten die Erstklässler das russische Märchen "Das Rübchen".

 

 

Die Klasse 2 führte mit ihren Regenstäben einen chilenischen Regentanz auf.

 

 

Die Tanzmäuse des SVB machten eine Tanzreise durch England.

 

 

In der Pause konnten sich unsere Gäste am üppigen Büfett, das von unseren Eltern bestückt wurde, bedienen. Neben ländertypischen Köstlichkeiten, war für jeden etwas Leckeres dabei. Herzlichen Dank an den Elternbeirat, der sich für die Organisation verantwortlich zeigte.

 

 

Auf der Wiese waren vom Förderkreis ländertypische Spielstationen aufgebaut, die sich großer Beliebtheit bei Groß und Klein erfreuten.

 

 

Im zweiten Aktionsblock wartete unser kleiner, aber feiner Grundschulchor unter Leitung von Frau Gudrun Diebold, mit Liedern aus aller Welt.

 

 

Im Anschluss erfolgte ein Kreistanz der Klasse 3 zum Pippi Langstrumpf-Lied.

 

 

Zum Abschluss zeigte die Klasse 4 eine Kombination chinesischer Balanceübungen, die in China schon in frühester Kindheit zur Körperertüchtigung praktiziert werden.

 

 

Mit dem bekannten Song "We are the world" endete unser Schulfest.

 

Unser Dank gilt allen, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben.

 

 

Auffrischung der Schulhofbemalung


Im Vorfeld unseres diesjährigen Schulfestes sollte unser Schulhof einen frischen Anstrich bekommen. So trafen sich einige fleißige Künstler und Künstlerinnen aus der Elternschaft an einem der wenigen regenfreien Abende um hier Hand anzulegen. Dafür ein dickes Lob und Dankeschön!

Unsere Schulkinder sind begeistert und strahlen mit dem Schulhof um die Wette. Die Kosten für die Straßenfarben wurden von der Gemeinde Balzheim übernommen.

 

 

Der Glasbläser aus Coburg


Alle drei bis vier Jahre besucht der Glasbläser Wolfgang Sinne unsere Schule, um uns die alte Kunst des Glasbläserhandwerks in Erinnerung zu rufen. Da staunen Groß und Klein, wenn Herr Sinne mit viel Hitze und Geschick kleine, bunte, zerbrechliche Glasfiguren aus seinem Blasrohr zaubert. Wer dann die eine oder andere Figur mit nach Hause nehmen darf, wird diese Vorführung sicher nicht so schnell vergessen.

 

 

Schul-Sportpokal 2016


Wie jedes Jahr veranstaltet die Grundschule Balzheim einen Schul-Sportpokal, bei dem sich unsere Schulkinder in ihren sportlichen Grundfertigkeiten messen können. Seit dem Schuljahr 2013/2014 findet die Veranstaltung als schulinterner Wettkampf statt, d.h. es gibt keine Vorausscheidung mehr, sondern alle Kinder der einzelnen Klassenstufen nehmen an diesem Sport-Wettbewerb teil. Mit großem Einsatz und Ehrgeiz werden die acht Übungsparcours von jedem Schulkind absolviert und die erarbeiteten Punkte von den Kampfrichtern auf den Wettkampfkarten festgehalten. Je nach Gesamtpunktzahl werden unsere kleinen Sportler bei einer gemeinsamen Siegerehrung mit einer Gold-, Silber- oder Bronzemedaille belohnt. Eine dicke Goldmedaille haben sich dabei die Mamas verdient, die uns jedes Jahr an diesem Sporttag unterstützen.

 

 

 

Kunstprojekt 2016 " Zeit der Gegensätze" - Kunst im frühen 20. Jahrhundert


Ob starr und geometrisch oder weich und organisch - viele Künstler entschieden sich Anfang des 20. Jahrhunderts ungegenständlich, also ausschließlich in Formen zu arbeiten. Auch in der Farbigkeit unterschieden sich die Maler sehr. Ob schwarz und weiß oder kunterbunt - alles war möglich.

Am 01. März 2016 wurden wir von Frau Moser und Frau Rieker durch die Sammlung der Moderne im Ulmer Museum geführt. Dabei beschäftigten wir uns mit Werken von Max Bill, Hans Arp oder Josef Albers.

 

 

Daran anschließend fanden am 2. und 3. März die Workshops zu dieser Thematik in der Werkstatt der Grundschule statt.

Die erste und die zweite Klasse arbeitete in Anlehnung an Hans Arp mittels Collage in organischen Formen. Dabei stand die harmonische Anordnung der organischen Formen im Mittelpunkt.

 

 

Die dritte und vierte Klasse beschäftigte sich intensiver mit der konkreten geometrischen Malerei eines Josef Albers oder Max Bill. Dabei waren eine durchdachte Aufteilung der Bildfläche, eine überlegte Anordnung der geometrischen Formen und eine Farbreduktion wichtig. So war es Aufgabe möglichst Bilder in den Grundfarben mit Schwarz und Weiß oder in Kombination aus einer Grundfarbe und ihrer Komplementärfarbe zu komponieren.

 

 

Bei einer kleinen Vernissage konnten Schüler, Eltern und Lehrer die gelungenen Ergebnisse bewundern.

Unser Dank für diese gelungene Aktion geht an unsere Museumspädagogin Sabine Moser und an die Stiftung Oberbalzheim, die uns dieses Kunstprojekt durch die jährlichen Zuwendungen erst möglich macht.

 

 

Fasching 2016


Balzheim Aktuell

23.03.2017 10:16

Mitteilungsblatt 11_2017


08.03.2017 15:14

Nachrufe Stefan Codan


zum Archiv ->